Aktionstag- Menschen Stärken Menschen 2021

Als Migrantenorganisation haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Fluchterfahrung und Menschen mit internationaler Geschichte zu stärken, die in bestimmten Bereichen ihres Lebens Beistand benötigen. Während der Pandemie sind viele Menschen einsamer geworden, insbesondere Kinder mit Flüchtlingsgeschichte haben es schwerer gehabt, ihre Schulaufgaben zu erledigen. Viele Familien mit Flüchtlingserfahrung stehen vor großen Herausforderungen im Leben.

Wir konnten mehr als 70 Frauen mit Flüchtlingserfahrung als Mentorinnen begleiten. Wir haben sie gestärkt, selbstbewusst zu werden. Wir begleiteten auch Männer, die ihre Arbeit verloren haben, bei der Suche nach einer anderen Beschäftigung.

Mentor für mentale Gesundheit: Um die Kultur des Schweigens zu brechen, haben wir verschiedene Pastoren verschiedener christlicher Vereine als Mentoren begleitet, damit diese im Gegenzug ihre Vereinsmitglieder besser unterstützen können.

Wir begleiten unsere Mentees auf dem Weg in die Selbstständigkeit! Wir bedanken uns bei all unseren Mentoren, die die Mentees in dieser Zeit der Pandemie unterstützen konnten.

Dies und mehr sind Teil die Aktivitäten, die unsere mehr als 80 Mentoren für 330 Mentees durchführen konnten. Die Beziehung zwischen Mentor*in und Mentee basiert auf Vertrauen, und es braucht viel Zeit, um eine Beziehung aufzubauen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung der Menschen in dieser sehr schweren Zeit. Das Projekt, „Menschen Stärken Menschen“ wird mit mitteln des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend finanziert.

Spread the word. Share this post!

de_DEGerman